undeuxtrois
Er hat sich wieder so über seinen Liebeskummer fertig gemacht. Und ich hab nichts dazu sagen können. Obwohl ich so unglaublich gerne etwas sagen wollte. Ich hatte auch das Gefühl, ich sollte etwas sagen, einfach irgendwas. Das ihm vielleicht wenigstens ein bisschen Schmerz nimmt. Und doch habe ich geschwiegen, weil ich die passenden Worte nicht finden konnte. Ich konnte nichts tröstendes formulieren, nichtmal annähernd.
Ob das überhaupt geht? Kann man Menschen, die man wohl nie persönlich treffen wird im Herzen berühren; kennen lernen; trösten? Kann man sich solchen Menschen verbunden fühlen?

Die Stimmung wird zunehmend besser. Ich mag es, wenn unsere Gespräche so werden, irgendwie unbeschwerter als sonst. Leichter, nicht so belastend.

19.2.10 00:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de